Skip Menu


LEONARDO-BÜRO SACHSEN


Sub-Navigation


sax_header.png

Fakten & Zahlen

  • 1995 als hochschulübergreifendes sächsisches internationales Projekt-und Praktikumsbüro mit Sitz an der TU Dresden gegründet
  • LEOSACHSEN entwickelt und koordiniert europäische und internationale Bildungs- und Mobilitätsprojekte im Verbund mit 16 sächsischen Hochschulen und ist damit das zweitgrößte Konsortium in Deutschland,
  • bisher wurden 33 Projekte, davon 26 Praktikumsprojekte und 3 Projekte der Personalmobilität als Projektkoordinator oder  Projektpartner mit einem Gesamtvolumen von mehr als 17,5 Mio. EUR erfolgreich umgesetzt,
  • Jährlich werden  ca. 400 Stipendien für Auslandspraktika vergeben,
  • LEOSACHSEN verfügt über einen umfangreichen Unternehmenspool mit Praktikumspartnern in Sachsen, in Europa und weltweit.
  • Teilnehmende Hochschulen sind: Technische Universität Dresden; einschließlich Internationales Hochschulinstitut Zittau, Technische Universität Bergakademie Freiberg, Technische Universität Chemnitz, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kunst Leipzig, Hochschule Mittweida, Hochschule Zittau/Görlitz, Westsächsische Hochschule Zwickau, Hochschule für Telekommunikation Leipzig, Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Bautzen, Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Breitenbrunn, Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Dresden, Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Glauchau.