Leonardo-Büro Sachsen

Über LEOSACHSEN


Das LEONARDO-BÜRO SACHSEN (LEOSACHSEN) ist eine hochschulübergreifende sächsische Serviceeinrichtung mit Sitz an der TU Dresden. Als sächsische Kontaktstelle Hochschule-Wirtschaft und als internationales Projekt- und Praktikumsbüro für 15 sächsische Universitäten, Hochschulen und Berufsakademien konnte sich LEOSACHSEN erfolgreich in Deutschland und in Europa etablieren. Die sachsenweite Bündelung von Kompetenzen und Ressourcen und die internationale Bildungszusammenarbeit von Hochschulen und Unternehmen ist Bestandteil der Identität des Büros.

Als Koordinator oder Projektpartner ist LEOSACHSEN ein verlässlicher Netzwerkpartner mit dem Ziel, die regionale, nationale und weltweite partnerschaftliche Zusammenarbeit zu fördern. Als erfahrener Mittler zwischen den sächsischen Hochschulen und Unternehmen und einem weltweiten Netzwerk ist LEOSACHSEN bestrebt, neue Partner zu gewinnen und nachhaltig zu betreuen.

LEOSACHSEN begleitet seine Hochschul- und Unternehmenspartner mit dem Ziel, den Transfer von Wissen, den internationalen Erfahrungsaustausch und das lebenslange Lernen zwischen den Projektpartnern nachhaltig zu unterstützen. Bei den Mobilitätsprojekten schließt dies die Studierenden und Graduierten ein, die über qualifizierende Praktika ihr im Studium erworbenes Wissen zielgerichtet in die Unternehmen einbringen und im Rückschluss Ausbildungsbedarfe der Wirtschaft an ihren Hochschulen kommunizieren.

LEOSACHSEN gestaltet seine Kommunikationsprozesse verantwortungsbewusst, lösungsorientiert, weltoffen und transparent auf der Basis von Information und Beteiligung der Projektpartner und Projektteilnehmer. LEOSACHSEN überzeugt durch die Fachkompetenz und das Engagement seiner Mitarbeiter*innen und arbeitet serviceorientiert und flexibel. Die Qualität und Nachhaltigkeit der Projektergebnisse und der Beratungs- und Serviceleistungen hat eine hohe Priorität.

Zum Portal Stelle schalten

Zurück zur Übersicht

Fakten & Zahlen

  • 1995 als hochschulübergreifendes sächsisches internationales Projekt-und Praktikumsbüro mit Sitz an der TU Dresden gegründet
  • LEOSACHSEN entwickelt und koordiniert europäische und internationale Bildungs- und Mobilitätsprojekte im Verbund mit 16 sächsischen Hochschulen und ist damit das zweitgrößte Konsortium in Deutschland,
  • bisher wurden 33 Projekte, davon 26 Praktikumsprojekte und 3 Projekte der Personalmobilität als Projektkoordinator oder Projektpartner mit einem Gesamtvolumen von mehr als 17,5 Mio. EUR erfolgreich umgesetzt,
  • Jährlich werden ca. 400 Stipendien für Auslandspraktika vergeben,
  • LEOSACHSEN verfügt über einen umfangreichen Unternehmenspool mit Praktikumspartner*innen in Sachsen, in Europa und weltweit.
  • Teilnehmende Hochschulen sind: Technische Universität Dresden einschließlich Internationales Hochschulinstitut Zittau und der Dresden International University, FH Dresden, FH Meißen, Technische Universität Bergakademie Freiberg, Technische Universität Chemnitz, Hochschule für Bildende Künste Dresden, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kunst Leipzig, Hochschule Mittweida, Hochschule Zittau/Görlitz, Westsächsische Hochschule Zwickau, Hochschule für Telekommunikation Leipzig, Berufsakademie Sachsen: Staatliche Studienakademien Bautzen, Breitenbrunn, Dresden, Glauchau, Riesa, Leipzig, Plauen.
Produkte & Projekte
Akademische Stellenportale an Hochschulen und für die Forschung
Individuelle Management-Software am Campus für viele Anwendungsbereiche
Stellenportale für studentische Kurzzeit- und Aushilfsjobs
Das Stellenportal speziell für die Gründer*innenszene 

Individuelle Lösungen

Wir entwickeln Software nach Ihren Vorstellungen