Skip Menu


Zeichentafel.jpg

Gut veröffentlicht


Sub-Navigation


Die wichtigsten Antworten zu den verschieden Anzeigentypen

Standard-Anzeige

Die Standard-Anzeige wird von Ihnen selbst online gestellt, außer Sie nutzen unseren Einstell-Service. Die Erstellung der Anzeige erfolgt in wenigen Schritten strukturiert angeleitet durch das System, nachdem Sie den Menüpunkt Anzeigenaufgabe ausgewählt haben.

 

Sie können nur Fließtext eingeben, die Formatierung wird automatisch vom System vorgenommen. Die Anzeige erscheint somit immer in einem Standard-Layout. Den Stellensuchenden erleichtert dies den Überblick über die Anzeigen, da für sie die relevanten Informationen immer nach einem standardisierten Muster abrufbar sind.

 

Die individuelle Note schafft ihr Logo das automatisch in der Anzeige erscheint, wenn Sie bei Ihren Stammdaten ein Logo hinterlegt haben. Beachten Sie, dass das System nur Bilddateien hochlädt und dass diese im GIF, JPG oder PNG-Format vorliegen müssen. Andere Formate werden nicht unterstützt.

 

Die Freischaltung der Anzeige erfolgt über die Eingabe eines gültigen Tickets und ist jederzeit möglich.

 

Die Laufzeit beträgt 30 Tage ab Veröffentlichung. Sie können das Datum der Veröffentlichung frei bestimmen, so können Sie eine Anzeige zwar zur Veröffentlichung freigeben, sichtbar wird sie dann aber erst zum von Ihnen angegebenen Datum. Ab dann beginnt dann auch die Laufzeit von 30 Tagen.

 

Sie haben die Möglichkeit nach der Schaltung beliebig oft Korrekturen am Anzeigeninhalt vorzunehmen. Um zu verhindern, dass durch die Überarbeitungen eine komplett neue Anzeige entsteht, sind aber einige wenige Anzeigenfelder, so z.B. der Anzeigentitel, gegen Veränderungen gesperrt.

 

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit eine Anzeige vor Ablauf der Veröffentlichungsdauer bereits zu deaktivieren, für den Fall, dass Sie bei der Stellenbesetzung schon erfolgreich waren. Beachten Sie aber, dass ein einmal deaktiviertes Angebot immer nur mit einem neuen Ticket wieder aktiviert werden kann.

Premium-Anzeige

Die duale Anzeige: Individual-Layout und Standard-Layout in einer Anzeige. Kostet Sie zusätzlich nur einen Coupon.

 

Die Entscheidung für eine Premium-Anzeige ist dann gegeben, wenn Sie Ihr Angebot in Ihrem Individual-Layout veröffentlichen möchten. Wir binden dazu eine fertige und von Ihnen gelieferte Druckvorlage Ihres Angebots als PDF oder HTML in unser System ein. Die Größe ist dabei auf max. Din A4 begrenzt und die Datei muss im Regelfall als PDF oder HTML vorliegen.

 

Dargestellt wird Ihre Anzeige im sogenannten Dual-Mode: Standardmäßig wird Ihr Individual-Layout aufgerufen; der Nutzer hat aber auch die Möglichkeit, die Anzeige im üblichen Standard-Layout anzusehen.

Die Daten hierfür geben Sie im Verfahren der normalen Standard-Anzeige selbst ein, außer Sie nutzen unseren Einstell-Service, dann übertragen wir für Sie die Angaben aus Ihrer Individual-Vorlage in die entsprechenden Felder unseres Standard-Layouts.

 

Neben einem gültigen Ticket, - je nach Inhalt der Anzeige ein blaues oder rotes Ticket, - wird für eine Premium-Anzeige also immer zwingend zusätzlich ein Coupon benötigt. Mit dem Coupon bezahlen Sie den "PDF/HTML-Service" von Stellenticket. Nur für den Fall, dass wir das komplette Einstellen Ihres Angebots übernehmen sollen, kommt noch ein zweiter Coupon für unseren Einstell-Service hinzu.

 

Ihr PDF- oder HTML-Dokument für Ihr Individual-Layout hinterlegen Sie selbst im Prozess der Erstellung eines neuen Angebots unter dem dann sichtbaren Reiter "01. Vorblatt" oder, sofern Sie unseren Einstell-Service in Anspruch nehmen, übermitteln Sie uns die Datei per E-Mail an: service@stellenticket.de . Wir bearbeiten das PDF-/HTML-Dokument und fügen es Ihrem Entwurf oder Anzeige zur Veröffentlichung hinzu.

Kostenlose Anzeige

Kann immer nur eine Standard-Anzeige sein und muss vom Stellen­anbieter selbst online gestellt werden.

 

Der Adressatenkreis ist auf staatliche deutsche Universitäten und Hochschulen sowie vergleichbare wissen­schaftliche Institutionen (z.B. Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Zentren, Max-Planck-Institute) beschränkt. Start-up Unternehmen, die vom Gründungsservice an Ihrer Hochschule betreut werden, wenden sich bitte an diesen wegen der Anfrage für Freitickets.

 

Freitickets erhalten Sie auf Anfrage von Stellenticket unter service@stellenticket.de oder von unserem Kooperations­partner an der Universität. Damit wir Ihnen ein Freiticket zustellen können, müssen Sie aber bereits bei uns registriert sein. Teilen Sie uns bitte in der E-Mail mit, wie viele rote und/oder blaue Tickets Sie benötigen.
Die entgeltliche oder unentgeltiche Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Missbrauch kann zum Entzug der Vergünstigung führen. Ein Anspruch auf Freitickets besteht nicht.

 

Planen Sie bitte für die Bearbeitung bei uns, speziell bei Erstbestell­ungen, zwei Arbeitstage ein. Für die Zustellung von Freitickets ist es notwendig, dass Sie sich vorher bereits bei Stellenticket registriert haben. Bei der Bestellung geben Sie bitte Ihre Firmen-ID aus den Stammdaten und den Namen Ihrer Institution an, damit wir die Anforderung Ihrem Account zuordnen können.

Anzeigen für Dritte - Schaltung durch Agenturen

Sie können im und unter dem Namen Dritter Anzeigen über Ihren Account veröffentlichen, wenn Sie von uns den Status Agentur erhalten haben. Dazu registrieren Sie sich zuerst ganz normal und schreiben uns dann eine E-Mail mit dem Wunsch, dass Sie den Status Agentur zugewiesen bekommen möchten. Planen Sie bitte für die Prüfung und Freischaltung zwei Arbeitstage bei uns ein. Kaufen Sie bitte nicht in unserem TIcket-Shop ein, bevor Ihr Agenturstatus von uns bestätigt wurde.