Blätter-Navigation

Of­f­re 243 sur 1051

logo

Fraun­ho­fer Cen­ter for Res­pon­si­ble Rese­arch and Inno­va­tion CeRRI - Stand­ort: Ber­lin

Das Fraun­ho­fer Cen­ter for Respon­si­ble Rese­arch and Inno­va­tion am Fraun­ho­fer-Insti­tut für Arbeits­wirt­schaft und Orga­ni­sa­tion IAO in Ber­lin ver­gibt zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt ein

PRAK­TI­KUM

im Bereich Gesell­schaft­li­che Trends und Tech­no­lo­gie

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Als Ver­stär­kung im Team »Gesell­schaft­li­che Trends und Tech­no­lo­gie« arbei­ten Sie an For­schungs­pro­jek­ten mit den The­men­schwer­punk­ten Digi­tale Ethik sowie ver­ant­wor­tungs­volle Inno­va­tion.

In unse­ren anwen­dungs­ori­en­tier­ten For­schungs­pro­jek­ten arbei­ten Sie mit uns daran, ver­ant­wort­li­che Inno­va­ti­ons­stra­te­gien und -metho­den für Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen zu ent­wi­ckeln. Dazu kom­bi­nie­ren wir Ansätze und Know-how aus Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten sowie Design. Wir erar­bei­ten Vor­ge­hens­mo­delle, Pro­zesse und Metho­den – bran­chen­of­fen, tech­no­lo­gie­über­grei­fend und neu­ar­tig.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sie sind Stu­den­tin/Stu­dent der Geis­tes-, Sozial- und Rechts­wis­sen­schaf­ten, Infor­ma­tik oder ande­rer inhalt­lich rele­van­ter Stu­di­en­fä­cher (im Bache­lor- oder Mas­ter­stu­di­en­gang)
  • ein Pflicht­prak­ti­kum bzw. Pra­xis­se­mes­ter muss in der Stu­di­en­ord­nung fest­ge­schrie­ben sein
  • Inter­esse an ethi­schen Fra­ge­stel­lun­gen im Kon­text von Digi­ta­li­sie­rung und neuen Tech­no­lo­gien, wie bspw. Künst­li­che Intel­li­genz
  • idea­ler­weise erste Aus­ein­an­der­set­zung mit The­men an der Schnitt­stelle von Tech­no­lo­gie und Gesell­schaft (bspw. (soziale) Inno­va­tion; Tech­nik- oder Wirt­schafts­ethik; Respon­si­ble Inno­va­tion)
  • idea­ler­weise einen ers­ten Über­blick über aktu­elle poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Debat­ten zum Ein­satz von Künst­li­cher Intel­li­genz in unter­schied­li­chen Anwen­dungs­be­rei­chen
  • Neu­gier, Begeis­te­rungs­fä­hig­keit und Spaß an inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit
  • eigen­stän­di­ges, krea­ti­ves und struk­tu­rier­tes Arbei­ten und Zuver­läs­sig­keit
  • Rou­tine in wis­sen­schaft­li­chen Recher­chen (deutsch und eng­lisch) und der Auf­be­rei­tung von Ergeb­nis­sen in Text- und Prä­sen­ta­ti­ons­form

Un­ser An­ge­bot:

  • ein­ma­lige Gele­gen­heit, ethi­sche Fra­ge­stel­lun­gen sowohl wis­sen­schaft­lich zu ana­ly­sie­ren als auch an der Schnitt­stelle von Wirt­schaft, Poli­tik und Gesell­schaft anzu­wen­den
  • span­nende Ein­bli­cke in Pro­jekte, in denen Ethik und Inno­va­tion zusam­men­ge­dacht und neu­ar­tige Inno­va­ti­ons­pro­zesse ent­wi­ckelt und getes­tet wer­den
  • Mit­wir­kung an unter­schied­li­chen Stel­len eines For­schungs­pro­zes­ses von der Lite­ra­tur­ana­lyse und Recher­che, über die Daten­er­he­bung und -aus­wer­tung bis hin zur Ergeb­nis­prä­sen­ta­tion und -kom­mu­ni­ka­tion
  • Mit­wir­kung in der Kon­zep­tion und Durch­füh­rung von Work­shops und Krea­tiv­for­ma­ten
  • Unter­stüt­zung bei der Erstel­lung und beim Redi­gie­ren wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen
  • enge Zusam­men­ar­beit auf Augen­höhe im Pro­jekt­team und die Mög­lich­keit Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men und Impulse ein­zu­brin­gen
  • fle­xi­ble Arbeits­zeit­ge­stal­tung, ein inno­va­ti­ves und inter­dis­zi­pli­nä­res Team sowie einen moder­nen Arbeits­platz
  • ein Sprung­brett in die Wirt­schaft und den Ein­stieg in eine wis­sen­schaft­li­che Kar­riere

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Dauer ist auf die Länge des Pflicht­prak­ti­kums bzw. des Pra­xis­se­mes­ters aus­ge­legt.
Die Ver­gü­tung erfolgt anhand der Prak­ti­kan­ten­ver­gü­tung nach den Richt­li­nien des Bun­des. Das Prak­ti­kum erfolgt in Voll­zeit.

Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt. Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Unsere For­schungs­fel­der rich­ten sich nach den Bedürf­nis­sen der Men­schen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­mu­ni­ka­tion, Mobi­li­tät, Ener­gie und Umwelt. Wir sind krea­tiv, wir gestal­ten Tech­nik, wir ent­wer­fen Pro­dukte, wir ver­bes­sern Ver­fah­ren, wir eröff­nen neue Wege.

Fra­gen zu die­ser Posi­tion beant­wor­tet gerne:
Herr Johann Jakob Häu­ßer­mann
Tele­fon: 030/ 680 7969-299
www.cerri.fraunhofer.de

Bitte ver­wen­den Sie unsere Online-Bewer­bungs­mög­lich­keit!
www.iao.fraunhofer.de
Kennziffer: IAO-Prak­ti­kum-2019-15