Blätter-Navigation

Of­fer 424 out of 1221

logo

Tech­ni­sche Infor­ma­ti­ons­bi­blio­thek (TIB) - Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek

Die Tech­ni­sche Infor­ma­ti­ons­bi­blio­thek (TIB) ist eine Stif­tung öffent­li­chen Rechts des Lan­des Nie­der­sach­sen. Mit rund 550 Beschäf­tig­ten und einem Etat von circa 50 Mil­lio­nen Euro ist sie eine der größ­ten Infor­ma­ti­ons­in­fra­struk­tur­ein­rich­tun­gen in Deutsch­land.

Als Deut­sche Zen­trale Fach­bi­blio­thek für Tech­nik und Natur­wis­sen­schaf­ten sichern wir mit unse­ren zukunfts­wei­sen­den Dienst­leis­tun­gen die infra­struk­tu­rel­len Vor­aus­set­zun­gen einer qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Infor­ma­ti­ons- und Lite­ra­tur­ver­sor­gung für For­schung in Wis­sen­schaft und Indus­trie. Unsere Dienst­leis­tun­gen als Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek sichern die lokale Ver­sor­gung für die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver.

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in im Fach­ge­biet For­schungs­da­ten­ma­nage­ment und PID Sys­teme (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Tätig­keit ist im Rah­men eines Pro­jek­tes zur Qua­li­täts­si­che­rung und Kura­tie­rung von Kli­ma­mo­dell­da­ten ange­sie­delt. Um den For­schen­den in die­ser Fach­dis­zi­plin die Aus­wahl von rele­van­ten For­schungs­da­ten zu erleich­tern, soll im Teil­be­reich Per­sis­tente Iden­ti­fi­ka­to­ren (PID) die Ver­gabe von Digi­tal Object Iden­ti­fi­ern (DOI) für die Atmo­sphä­ren­mo­dell­da­ten opti­miert wer­den.

Dies umfasst die Eta­blie­rung einer für Nut­zer deut­lich sicht­ba­ren, anspruchs­vol­len Qua­li­täts­prü­fung für dis­zi­plin­spe­zi­fi­sche Daten und deren Kura­ti­ons­pro­zesse, mit der anschlie­ßen­den Ver­gabe eines qua­li­täts­ge­si­cher­ten, per­sis­ten­ten digi­ta­len Iden­ti­fi­ka­tors (DOI-Bran­ding).

Ihre Tätig­keit umfasst
  • Erar­bei­tung und Wei­ter­ent­wick­lung der all­ge­mei­nen und dis­zi­plin­spe­zi­fi­schen Meta­da­ten und der damit ver­bun­de­nen For­schungs­work­flows im Bereich Kli­ma­mo­del­lie­rung und Atmo­sphä­ren­mo­dell­da­ten
  • Erar­bei­tung und Imple­men­tie­rung eines fach­spe­zi­fi­schen Meta­da­ten­sche­mas
  • Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung eines maschi­nen­les­ba­ren Fach­vo­ka­bu­lars auf Basis von DCAT (W3C Data Cata­log Voca­bu­lary)
  • Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung einer tech­ni­schen Erwei­te­rung des DOI-Sys­tems für Kli­ma­mo­dell­da­ten
  • Anwen­dung der FAIR-Prin­zi­pien auf Atmo­sphä­ren­mo­dell­da­ten
  • Wei­ter­ent­wick­lung des Geschäfts­mo­dells der DOI-Regis­trie­rung an der TIB

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Anfor­de­run­gen
  • abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder gleich­wer­tig), vor­zugs­weise mit tech­nisch-natur­wis­sen­schaft­li­cher oder infor­ma­ti­ons­wis­sen­schaft­li­cher Aus­rich­tung
  • solide Kennt­nisse des For­schungs­da­ten­ma­nage­ments, im Ide­al­fall im Bereich Kli­ma­mo­delle oder ver­wand­ter Fach­ge­biete
  • gute Kennt­nisse über Meta­da­ten­stan­dards für For­schungs­da­ten, wie z.B. Dat­a­Cite, Dub­lin Core, DCAT
  • gute Kennt­nisse über Per­sis­tente Iden­ti­fi­ka­to­ren für digi­tale Objekte (z.B. DOI, Handle) und Per­so­nen (z.B. ORCID) und deren tech­ni­sche Grund­la­gen
  • gute Team­fä­hig­keit sowie inter­kul­tu­relle und soziale Kom­pe­tenz
  • struk­tu­rierte Arbeits­weise und ein hohes Maß an Selbst­stän­dig­keit
  • sehr gute eng­li­sche Sprach­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen im In- und Aus­land
  • kun­den- und ser­vice­ori­en­tier­tes Den­ken und Han­deln
  • Bereit­schaft zur Mit­ar­beit an Dritt­mit­tel­pro­jek­ten

Wün­schens­wert
  • Pra­xis­er­fah­rung im Manage­ment von Pro­jek­ten und Arbeits­pa­ke­ten
  • Kennt­nisse von seman­ti­schen Tech­no­lo­gien, wie z.B. RDF, Lin­ked Open Data und Voka­bu­la­ren, wie z.B. SKOS
  • Kennt­nisse über Such­ma­schi­nen für For­schungs­da­ten, wie z.B. Dat­a­Cite Search, Google Data Search oder Men­de­ley Data Dis­co­very

Un­ser An­ge­bot:

  • Vor­züge des Öffent­li­chen Diens­tes z. B. fle­xi­ble Arbeits­zei­ten, Betrieb­li­che Alters­vor­sorge, Aus­ge­stal­tung der Arbeits­ver­hält­nisse nach Tarif­recht (TV-L)
  • opti­male Chan­cen­gleich­heit, zum fünf­ten Mal in Folge mit dem TOTAL E-QUA­LITY Prä­di­kat aus­ge­zeich­net, mehr Infor­ma­tio­nen http://tib.eu/tib-total-e-quality
  • breitgefächertes Fort­bil­dungs- und Sport­an­ge­bot
  • gute IT-Infra­struk­tur

Die TIB sorgt für opti­male Arbeits­be­din­gun­gen und baut Maß­nah­men zur Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie kon­ti­nu­ier­lich aus. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Schwer­be­hin­de­rung wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Inter­es­sen­tin­nen und Inter­es­sen­ten kön­nen sich bei Frau Dr. Ange­lina Kraft, Lei­tung des Teams For­schungs­da­ten und Wis­sen­schaft­li­che Soft­ware, tele­fo­nisch unter 0511 762-14238 oder per E-Mail unter angelina.kraft@tib.eu näher über das jewei­lige Arbeits­ge­biet infor­mie­ren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung. Bitte geben Sie im Betreff Ihrer Bewer­bung an, über wel­che Stel­len­börse Sie auf unser Ange­bot auf­merk­sam gewor­den sind.

Sen­den Sie Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen bitte unter Angabe der Aus­schrei­bungs­num­mer 9/2019 bis zum 08.03.2019 an die ange­ge­bene Anschrift oder als PDF-Datei an bewerbung@tib.eu. Bei einer Bewer­bung in digi­ta­li­sier­ter Form bit­ten wir um Über­sen­dung einer ein­zi­gen PDF-Datei.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass Bewer­bungs­un­ter­la­gen grund­sätz­lich nicht zurück­ge­sandt wer­den.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: www.tib.eu