Blätter-Navigation

Of­fer 123 out of 660

logo

Fraun­ho­fer IVV Dres­den

Das Fraun­ho­fer IVV Dres­den ist ein inter­na­tio­nal gefrag­ter For­schungs­part­ner auf dem Gebiet der maschi­nel­len Ver­ar­bei­tung und Ver­pa­ckung, des­sen Ziel­bran­chen sowohl in der Lebens­mit­tel-, Pharma- und Ver­pa­ckungs­bran­che sowie auch in der Medi­zin­tech­nik, Auto­mo­bil­in­dus­trie und indus­tri­el­len Bau­teil­rei­ni­gung lie­gen.

Als eines von vier Geschäfts­fel­dern des Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Ver­fah­rens­tech­nik und Ver­pa­ckung IVV hat das Geschäfts­feld »Ver­ar­bei­tungs­ma­schi­nen« sei­nen For­schungs­schwer­punkt in der Außen­stelle für Ver­ar­bei­tungs­ma­schi­nen und Ver­pa­ckungs­tech­nik in Dres­den.

Getreu unse­res Cre­dos „Stoff, Pro­zess und Maschine in Gesamt­heit zu betrach­ten“ ana­ly­sie­ren, model­lie­ren und simu­lie­ren wir in unse­ren F&E-Pro­jek­ten wis­sen­schaft­lich her­aus­for­dernde Auf­ga­ben­stel­lun­gen.

Ent­wick­lung eines Fluid- und Struk­tur­mo­dells zur Abbil­dung des Ther­mo­form­pro­zes­ses

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Ther­mo­for­men ist ein weit ver­brei­te­tes Ver­fah­ren zur Her­stel­lung von tech­ni­schen Bau­tei­len, wie Inte­ri­eur- und Exte­ri­eur-Tei­len im KFZ-Bereich sowie Kom­po­nen­ten für Elek­tro­nik­ge­räte und Ver­pa­ckun­gen. Auf­grund des­sen, dass die Geo­me­trie des Bau­teils nur ein­sei­tig vor­ge­ge­ben wird, ist ein Ver­ständ­nis des Ther­mo­for­mens zur Her­stel­lung qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ger Bau­teile von signi­fi­kan­ter Bedeu­tung. Im Rah­men die­ser Arbeit ist ein Modell zu ent­wi­ckeln, wel­ches den Zusam­men­hang zwi­schen der Umfor­mung und dem zeit­ab­hän­gi­gen Tem­pe­ra­tur- und Druck­ver­lauf abbil­det.

Je nach Zeit­punkt der Anstel­lung wird der Fokus der Arbeit auf der Ent­wick­lung des Modells, Mate­ri­al­cha­rak­te­ri­sie­rung oder Vali­die­rung lie­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfah­rung mit ANSYS von Vor­teil, aber nicht zwin­gend erfor­der­lich.