Blätter-Navigation

An­ge­bot 103 von 610

logo

IHP GmbH - Leib­niz-Insti­tut für inno­va­tive Mikro­elek­tro­nik - Bache­lor- / Mas­ter­ar­beit im Bereich pho­to­ni­sche Mikro­sen­so­ren (m/w/d) Job-ID: 7012/21 | Abtei­lung: Tech­no­lo­gie | 6 Monate mit Option auf Ver­län­ge­rung| Start: 01.03.2021 | Es besteht die Mög­lich­keit, par­al­lel als stu­den­ti­sche oder wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft zu arbei­ten, mit einer Arbeits­zeit von max. 19h pro Woche, Ver­gü­tung gemäß den Richt­li­nien des Lan­des Bran­den­burg über die Arbeits­be­din­gun­gen der wis­sen­schaft­li­chen und stu­den­ti­schen Hilfs­kräfte

Das IHP ist ein Insti­tut der Leib­niz-Gemein­schaft und betreibt For­schung und Ent­wick­lung zu sili­zi­um­ba­sier­ten Sys­te­men, Höchst­fre­quenz-Schal­tun­gen und -Tech­no­lo­gien ein­schließ­lich neuer Mate­ria­lien. Es erar­bei­tet inno­va­tive Lösun­gen für Anwen­dungs­be­rei­che wie die draht­lose und Breit­band­kom­mu­ni­ka­tion, Sicher­heit, Medi­zin­tech­nik, Indus­trie 4.0, Mobi­li­tät und Raum­fahrt. Das IHP beschäf­tigt ca. 330 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. Es ver­fügt über eine Pilot­li­nie für tech­no­lo­gi­sche Ent­wick­lun­gen und die Prä­pa­ra­tion von Hoch­ge­schwin­dig­keits-Schalt­krei­sen mit 0,13/0,25 µm-BiC­MOS-Tech­no­lo­gien, die sich in einem 1000 m² gro­ßen Rein­raum der Klasse 1 befin­det.

Bache­lor- / Mas­ter­ar­beit im Bereich pho­to­ni­sche Mikro­sen­so­ren (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihre Auf­ga­ben:
  • Ent­wick­lung eines elek­tro­ni­schen Sen­sor-Readouts mit Arduino / Rasperry Pi
  • Kon­struk­tion einer Sen­sor­platt­form, die durch 3D-Druck, Laser-Cut­ting, Tisch­fräße, etc. her­ge­stellt wird
  • Unter­stüt­zung beim Design von Lei­ter­plat­ten sowie Packa­ging von Sen­sor-Mikro­chips
  • Test und Eva­lu­ie­rung einer pho­to­ni­sche Sen­sor­platt­form
  • Nume­ri­sche Simu­la­tion von pho­to­ni­schen Bau­ele­men­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihr Pro­fil:
  • Stu­dium im Bereich Phy­si­ka­li­sche Tech­no­lo­gien, Pho­to­nik, Elek­tro­nik, Maschi­nen­bau oder ver­wandte Fach­rich­tun­gen
  • Inter­esse an inter­dis­zi­pli­nä­rer For­schung und Ent­wick­lung
  • 3D-CAD Kennt­nisse (z.B. Solid­Works, Inven­tor, etc.)
  • Kennt­nisse im Umgang mit Pro­gram­mier­spra­chen
  • Aus­ge­prägte Ver­ant­wor­tungs­be­reit­schaft und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­freude
  • Sou­ve­rä­ner Umgang mit der deut­schen und eng­li­schen Spra­che

Un­ser An­ge­bot:

Unser Ange­bot:
Arbei­ten Sie in einer mul­ti­na­tio­na­len, hoch­mo­der­nen und dyna­mi­schen Arbeits­um­ge­bung mit fle­xi­blen Arbeits­zei­ten. Wir bie­ten Ihnen Ein­bli­cke in die Arbeit von renom­mier­ten Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­lern in zukunfts­ori­en­tier­ten For­schungs­pro­jek­ten. Infor­ma­tio­nen über unsere wis­sen­schaft­li­che Exper­tise und das Arbei­ten am IHP fin­den Sie auf unse­rer Web­site. Wir freuen uns dar­auf, dass Sie bei uns Ihre theo­re­ti­schen Kennt­nisse aus dem Stu­dium mit prak­ti­scher Arbeit ver­bin­den.

Die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie hat für uns einen hohen Stel­len­wert. Das IHP ist aus­ge­zeich­net mit dem TOTAL E-QUA­LITY-Prä­di­kat für die Chan­cen­gleich­heit von Frauen und Män­nern am Arbeits­platz und setzt sich aktiv für die Gleich­stel­lung aller Geschlech­ter und Per­so­nen­grup­pen ein. Wir för­dern die Ein­glie­de­rung schwer­be­hin­der­ter Men­schen in das Berufs­le­ben.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung:
Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung. Bitte sen­den Sie Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen bis zum 7.02.2021 über unser Online-Bewer­bungs­for­mu­lar.

Inhalt­li­che Fra­gen zur Aus­schrei­bung beant­wor­tet Ihnen gern Dr. Patrick Ste­g­lich
steglich@ihp-microelectronics.com