Blätter-Navigation

An­ge­bot 306 von 918

logo

Deut­sches Glo­bal Com­pact Netz­werk (DGCN) - Initia­tive für nach­hal­tige Unter­neh­mens­füh­rung

Der United Nati­ons Glo­bal Com­pact ist die welt­weit größte Initia­tive für nach­hal­tige und ver­ant­wor­tungs­volle Unter­neh­mens­füh­rung. Auf Grund­lage der 10 uni­ver­sel­len Prin­zi­pien und der 17 SDGs ver­folgt er die Vision einer inklu­si­ven und nach­hal­ti­gen Welt­wirt­schaft. Das Deut­sche Glo­bal Com­pact Netz­werk (DGCN) umfasst gegen­wär­tig mehr als 610 Teil­neh­mende - davon ca. 550 Unter­neh­men sowie 60 Ver­tre­tende der Zivil­ge­sell­schaft, Wis­sen­schaft und Poli­tik. Mit dem Ziel, Ver­än­de­rungs­pro­zesse in Unter­neh­men anzu­sto­ßen und Nach­hal­tig­keit stra­te­gisch zu ver­an­kern, ori­en­tiert sich das DGCN an den The­men Wirt­schaft & Men­schen­rechte, Umwelt & Klima, Anti­kor­rup­tion, Repor­ting und den SDGs.

Prak­ti­kant*in mit Schwer­punkt Kom­mu­ni­ka­tion & Öffent­lich­keits­ar­beit im Deut­schen Glo­bal Com­pact Netz­werk

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die GIZ trägt im Auf­trag des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für wirt­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit und Ent­wick­lung (BMZ) die Geschäfts­stelle des Deut­schen Glo­bal Com­pact Netz­werk (DGCN). Im DGCN ver­sam­meln sich die deut­schen Unter­zeich­ner des UN Glo­bal Com­pact, der welt­weit größ­ten Initia­tive zur För­de­rung nach­hal­ti­ger Unter­neh­mens­füh­rung und des Bei­trags der Pri­vat­wirt­schaft für eine nach­hal­tige Ent­wick­lung. Der­zeit sind das etwa 600 Unter­neh­men, NGOs und andere Orga­ni­sa­tio­nen und Insti­tu­tio­nen. Die Geschäfts­stelle des DGCN unter­stützt die deut­schen Unter­zeich­ner des UN Glo­bal Com­pact mit einer Reihe von Dia­log- und Aus­tausch­for­ma­ten in der Ver­bes­se­rung ihrer unter­neh­me­ri­schen Ver­ant­wor­tung.

Ihre Haupt­auf­gabe umfasst die Mit­wir­kung in der Geschäfts­stelle des Deut­schen Glo­bal Com­pact Netz­werks. Sie unter­stüt­zen die Geschäfts­stelle bei der Kom­mu­ni­ka­tion mit Teil­neh­men­den und Inter­es­sent*innen des DGCN sowie wich­ti­gen Sta­ke­hol­dern, bei der Ankün­di­gung und Orga­ni­sa­tion von Lern- und Dia­log­ver­an­stal­tun­gen, im Bereich Social Media und Digi­tal-Kom­mu­ni­ka­tion sowie der Gestal­tung von Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ma­te­ria­lien zu The­men der unter­neh­me­ri­schen Ver­ant­wor­tung und nach­hal­ti­ger Unter­neh­mens­füh­rung. Als Prak­ti­kant*in in der Geschäfts­stelle des DGCN über­neh­men Sie kon­krete Auf­ga­ben, die Sie unter Anlei­tung eigen­stän­dig durch­füh­ren. Der Fokus des Prak­ti­kums liegt deut­lich auf der Unter­stüt­zung der Kom­mu­ni­ka­tion und der Öffent­lich­keits­ar­beit des DGCN.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie besit­zen Kennt­nisse in den Berei­chen Mar­ke­ting, (digi­tale) Kom­mu­ni­ka­tion und Medien und kön­nen diese bei der Bear­bei­tung von Auf­ga­ben auch anwen­den. Der Umgang mit Social Media ist Ihnen geläu­fig. Sie haben (min­des­tens) einen Bache­lor Abschluss in einem der für den Auf­ga­ben­be­reich rele­van­ten Stu­di­en­fä­cher, etwa Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaf­ten, Medi­en­wis­sen­schaf­ten oder ähn­li­ches. Sie besit­zen eine sehr gute Aus­drucks­weise in Wort und Schrift, in deut­scher sowie in eng­li­scher Spra­che und sind in der Lage, auch mit hoch­ran­gi­gen Ver­tre­ter*innen von Unter­neh­men, Poli­tik und Zivil­ge­sell­schaft sowie pro­fes­sio­nell mit Medi­en­schaf­fen­den und Koope­ra­ti­ons­part­nern bzw. Dienst­leis­tern zu kom­mu­ni­zie­ren. Sie ver­fü­gen über Erfah­rung im Ver­an­stal­tungs­ma­nage­ment und sind in der Lage, unter Zeit­druck gut orga­ni­siert Zuar­beit zu leis­ten. Nach­ge­wie­sene beruf­li­che Erfah­rung (etwa in Form von Prak­tika) im The­men­feld (digi­ta­ler) Kom­mu­ni­ka­tion, PR und Mar­ke­ting ist für diese Stelle unab­ding­bar. Bitte bewer­ben Sie sich nur, wenn Sie diese Anfor­de­run­gen erfül­len. Kennt­nisse im The­men­feld CSR/Unter­neh­me­ri­scher Ver­ant­wor­tung, Nach­hal­tig­keit, Sustainable Deve­lop­ment Goals und nach­hal­ti­ger Unter­neh­mens­füh­rung sind von Vor­teil.

Un­ser An­ge­bot:

Das Prak­ti­kum ist nur mög­lich, wenn Sie aktu­ell imma­tri­ku­liert sind, sich in einer Wei­ter­bil­dung befin­den, deren inte­gra­ler Bestand­teil die Absol­vie­rung eines Prak­ti­kums ist oder der Stu­di­en­ab­schluss zu Beginn des Prak­ti­kums nicht län­ger als 6 Monate zurück­liegt.

Die monat­li­che Prak­ti­kan­ten­ver­gü­tung beträgt €1.608,- (brutto).
Die GIZ möchte den Anteil von Men­schen mit Behin­de­rung im Unter­neh­men erhö­hen. Daher freuen wir uns über ent­spre­chende Bewer­bun­gen. Für inhalt­li­che Rück­fra­gen steht Ihnen Frau van den Berg (claudia.vandenberg@giz.de) zur Ver­fü­gung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich über das Por­tal der GIZ: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=52409.