Blätter-Navigation

An­ge­bot 168 von 1154

logo

Max-Planck-Insti­tut für Fest­kör­per­for­schung - Stutt­gart

Das Max-Planck-Insti­tut für Fest­kör­per­for­schung in Stutt­gart ist ein inter­na­tio­nal aner­kann­tes Insti­tut der Max-Planck-Gesell­schaft (MPG) mit ca. 460 Beschäf­tig­ten. Das Insti­tut betreibt Grund­la­gen­for­schung in Phy­sik und Che­mie auf höchs­tem inter­na­tio­na­lem Niveau.

Inge­nieur m/w/d (Bache­lor)
der Fach­rich­tung Phy­si­ka­li­sche Tech­nik
(oder ver­gleich­bar)

zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt für eine abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit in unse­rer Wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tung Nano­struk­tur­la­bor (www.fkf.mpg.de/NSL)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie unter­stüt­zen und trai­nie­ren inter­na­tio­nale Wis­sen­schaft­ler*innen zusam­men mit unse­rem enga­gier­ten Team unter Rein­raum­be­din­gun­gen in Mate­ri­al­pro­zes­sie­rungs- und Cha­rak­te­ri­sie­rungs­tech­ni­ken.
Zu den Haupt­auf­ga­ben gehö­ren außer­dem: Bedie­nung, Instand­hal­tung und Aus­bau vor­han­de­ner (Vakuum-)Anla­gen zur Mate­ri­al­de­po­si­tion, -pro­zes­sie­rung und –cha­rak­te­ri­sie­rung; Kon­zi­pie­ren, Eva­lu­ie­rung und Auf­bau neuer (Ultra­hoch­va­kuum-)Anla­gen; außer­dem Ent­wick­lung und Kon­struk­tion ergän­zen­der Anla­gen­kom­po­nen­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Wir erwar­ten die Fähig­keit zum eigen­stän­di­gen Arbei­ten im Team, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit, hand­werk­li­ches Geschick und gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift. Fun­dierte fach­li­che Kennt­nisse in den Berei­chen Vaku­um­tech­nik, Mate­rial-Pro­zes­sie­rung und -Cha­rak­te­ri­sie­rung sowie mecha­ni­scher Kon­struk­tion mit CAD wer­den vor­aus­ge­setzt. Ein­schlä­gige Berufs­er­fah­rung ist von Vor­teil, die Stelle ist aber grund­sätz­lich auch für Berufs­an­fän­ger*innen geeig­net.

Un­ser An­ge­bot:

Eine abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit in einer erst­klas­si­gen For­schungs­ein­rich­tung.
Die Stelle ist unbe­fris­tet. Die Ver­gü­tung erfolgt ent­spre­chend dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD-Bund).
Wir bie­ten unse­ren Beschäf­tig­ten umfas­sende Fort­bil­dun­gen an.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Rück­fra­gen steht Ihnen Herr Prof. (apl.) Dr. Jür­gen Weis (j.weis@fkf.mpg.de ) gerne zur Ver­fü­gung.

Bitte rei­chen Sie Ihre Online-Bewer­bung bis 31.10.2019 in Form einer ein­zi­gen PDF-Datei ein unter:
https://lotus2.gwdg.de/mpg/msfk/perso/fkf_s007.nsf/application

Die Max-Planck-Gesell­schaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwer­be­hin­derte Men­schen zu beschäf­ti­gen. Bewer­bun­gen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind aus­drück­lich erwünscht. Die Max-Planck-Gesell­schaft strebt nach Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit und Viel­falt. Fer­ner will die Max-Planck-Gesell­schaft den Anteil an Frauen in den Berei­chen erhö­hen, in denen sie unter­re­prä­sen­tiert sind. Frauen wer­den des­halb aus­drück­lich auf­ge­for­dert, sich zu bewer­ben.