Blätter-Navigation

An­ge­bot 352 von 964

logo

Fraun­ho­fer AISEC - Secure sys­tems Engi­nee­ring

Das Fraun­ho­fer AISEC unter­stützt Fir­men aller Bran­chen und Dienst­leis­tungs­sek­to­ren bei der Absi­che­rung ihrer Sys­teme, Infra­struk­tu­ren, Pro­dukte und Ange­bote. Im Auf­trag unse­rer Kun­den ent­wi­ckeln wir qua­li­ta­tiv hoch­wer­tige Sicher­heits-Tech­no­lo­gien, zur Erhö­hung der Ver­läss­lich­keit, Ver­trau­ens­wür­dig­keit und Mani­pu­la­ti­ons­si­cher­heit von IT-basier­ten Sys­te­men und Pro­duk­ten. Im Span­nungs­feld zwi­schen wirt­schaft­li­chen Erfor­der­nis­sen, Benut­zer­freund­lich­keit und Sicher­heits­an­for­de­run­gen ent­wi­ckeln die rund 80 wis­sen­schaft­li­chen und tech­ni­schen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Fraun­ho­fer AISEC opti­mal zuge­schnit­tene Kon­zepte und Lösun­gen. Unsere Sicher­heits-Test­la­bore sind mit moderns­ten Gerä­ten aus­ge­stat­tet und unsere hoch qua­li­fi­zier­ten Sicher­heits­ex­per­ten bewer­ten und ana­ly­sie­ren im Kun­den­auf­trag die Sicher­heit von Pro­duk­ten, Hard­ware-Kom­po­nen­ten aber auch von Soft­ware-Pro­duk­ten und Anwen­dun­gen. In unse­ren Labo­ren füh­ren wir Funk­ti­ons-, Inter­ope­ra­ti­ons-, Kon­for­mi­täts­tests und Com­p­li­ance-Tests durch und bera­ten unsere Kun­den ziel­ge­rich­tet. Unsere Kun­den sind Her­stel­ler, Zulie­fe­rer und Anwen­der unter ande­rem aus den Berei­chen der Chip­kar­ten­sys­teme, Tele­kom­mu­ni­ka­tion, dem Auto­mo­bil­bau und deren Zulie­fer­in­dus­trie, Logis­tik und Luft­fahrt, Maschi­nen­bau und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik, dem Gesund­heits­we­sen, der Soft­ware-Indus­trie sowie dem öffent­li­chen Sek­tor und dem eGo­vern­ment.

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in - Secure Soft­ware Engi­nee­ring, Stand­ort Ber­lin (Dah­lem)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihr Tätig­keits­schwer­punkt besteht in Pro­jekt­ar­bei­ten zur Kon­struk­tion siche­rer, soft­ware­b­a­sier­ter Lösun­gen. Zusam­men mit unse­ren Indus­trie­part­nern ana­ly­sie­ren Sie Ent­wick­lungs- und Aus­lie­fe­rungs­pro­zesse und zuge­hö­rige Arbeits­er­geb­nisse aus der Sicher­heits­per­spek­tive. Sie ermög­li­chen unse­ren Part­nern, metho­disch und effi­zi­ent siche­rere, ver­teilte Sys­teme in kom­ple­xen Umge­bun­gen zu kon­stru­ie­ren, zu tes­ten und zu betrei­ben. In natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs­pro­jek­ten ent­wi­ckeln und erpro­ben Sie inno­va­tive Metho­den und Werk­zeuge. Schwer­punkt­fel­der sind auto­mo­bile Sys­teme, indus­tri­elle Steu­er­an­la­gen sowie kri­ti­sche Infra­struk­tu­ren.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium der Infor­ma­tik oder ver­wand­ter Wis­sen­schaf­ten, idea­ler­weise mit Schwer­punkt IT- oder Soft­ware­si­cher­heit
  • Erfah­run­gen in der Ent­wick­lung soft­ware­b­a­sier­ter Sys­teme
  • Kennt­nisse über Metho­den und Werk­zeuge aus der Soft­ware­tech­nik sowie aus dem Secu­rity Engi­nee­ring
  • Enga­gierte und selbst­stän­dige Arbeits­weise
  • Deut­sche und eng­li­sche Sprach­kennt­nisse in Wort und Schrift (min­des­tens Level B2)
  • Expe­ri­men­tier­freude und Inter­esse an der Erfor­schung und prak­ti­schen Umset­zung von inno­va­ti­ven Lösun­gen zur Erstel­lung siche­rer Soft­ware run­den Ihr Pro­fil ab

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten eine her­aus­for­dernde Tätig­keit in einem jun­gen und krea­ti­ven Arbeits­um­feld eines For­schungs­in­sti­tuts sowie viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten zur per­sön­li­chen und fach­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung bei einem der belieb­tes­ten Arbeit­ge­ber Deutsch­lands. Bei ent­spre­chen­der Eig­nung und Inter­esse wird ein Pro­mo­ti­ons­vor­ha­ben unter­stützt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Als Dienst­ort ist unser Pro­jekt­büro in Ber­lin vor­ge­se­hen.

Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen basie­ren auf dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD). Zusätz­lich kann Fraun­ho­fer leis­tungs- und erfolgs­ab­hän­gige varia­ble Ver­gü­tungs­be­stand­teile gewäh­ren.
Die Stelle ist auf 3 Jahre befris­tet.
Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt 39 Stun­den.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.
Die Stelle kann auch in Teil­zeit besetzt wer­den.

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Unsere For­schungs­fel­der rich­ten sich nach den Bedürf­nis­sen der Men­schen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­mu­ni­ka­tion, Mobi­li­tät, Ener­gie und Umwelt. Wir sind krea­tiv, wir gestal­ten Tech­nik, wir ent­wer­fen Pro­dukte, wir ver­bes­sern Ver­fah­ren, wir eröff­nen neue Wege.

Fra­gen zu die­ser Posi­tion beant­wor­tet gerne:
Prof. Marian Mar­graf, E-Mail: marian.margraf@aisec.fraunhofer.de, Tel.: +49 89 3229986-152

Kenn­zif­fer: AISEC-2018-05

http://www.aisec.fraunhofer.de/