Blätter-Navigation

An­ge­bot 99 von 1295

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Bau­in­ge­nieur­we­sen und Geo­dä­sie - Insti­tut für Mas­siv­bau

Am Insti­tut für Mas­siv­bau ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d) zum Thema „Nach­hal­tige Mas­siv­bau­kon­struk­tio­nen“ (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) zeit­nah zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befris­tet, mit der Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung. Eine Pro­mo­tion im Rah­men der aus­ge­schrie­be­nen Stelle ist aus­drück­lich erwünscht.

Für ein nach­hal­ti­ges Bauen bedarf es zum einen Hoch­leis­tungs­ma­te­ria­lien mit gerin­gem CO2-Fuß­ab­druck und zum ande­ren eine auf die jewei­lige Fra­ge­stel­lung abge­stimmte Kon­struk­tion und das pas­sende Bau­ver­fah­ren. Nur so kann es gelin­gen, nach­hal­tige und somit res­sour­cen­scho­nende, dau­er­hafte, öko­lo­gi­sche und öko­no­mi­sche Mas­siv­bau­werke zu ent­wer­fen, zu errich­ten und zu betrei­ben. Das Insti­tut für Mas­siv­bau erforscht inno­va­tive Ansätze für nach­hal­tige Mas­siv­bau­kon­struk­tio­nen, die von neu­ar­ti­gen Mate­ri­al­kom­bi­na­tio­nen, über robo­ti­sche Fer­ti­gungs­ver­fah­ren bis hin zu res­sour­cen­op­ti­mier­ten Kon­struk­tio­nen und deren öko­lo­gi­scher und öko­no­mi­scher Errich­tung rei­chen.

Das Insti­tut für Mas­siv­bau bie­tet Ihnen inter­es­sante, abwechs­lungs­rei­che und ver­ant­wor­tungs­volle Auf­ga­ben in der Grund­la­gen­for­schung, der anwen­dungs­na­hen For­schung und der Hoch­schul­lehre. Hier­für ste­hen am Insti­tut inno­va­tive Ver­suchs­tech­nik, neu­este Sen­so­rik und eine exzel­lente Infra­struk­tur zur Ver­fü­gung. Wenn Sie an der Bear­bei­tung wis­sen­schaft­li­cher The­men in einem jun­gen und dyna­mi­schen Team inter­es­siert sind, wür­den wir uns sehr über Ihre Bewer­bung freuen.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) zum Thema „Nach­hal­tige Mas­siv­bau­kon­struk­tio­nen“

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihr Auf­ga­ben­feld umfasst die Mit­ar­beit in For­schung und Lehre. Ziel Ihres Pro­mo­ti­ons­pro­jekts ist die theo­re­ti­sche und expe­ri­men­telle Bear­bei­tung von For­schungs­fra­gen zu nach­hal­ti­gen Mas­siv­bau­kon­struk­tio­nen auf hohem wis­sen­schaft­li­chem Niveau. Bei der Gestal­tung der Schwer­punkt­bil­dung kön­nen und sol­len eigene Ideen und Vor­kennt­nisse ein­ge­bracht wer­den. In der Lehre wir­ken Sie bei der Pla­nung, Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen und Prü­fun­gen mit.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium der Fach­rich­tung Bau­in­ge­nieur­we­sen und ver­tiefte Kennt­nisse im Stahl­be­ton- und Spann­be­ton­bau. Die Bereit­schaft zur Team­ar­beit, die Mit­ar­beit in den Ver­suchs­la­bo­ren des Insti­tuts sowie gute EDV-Kennt­nisse wer­den vor­aus­ge­setzt.

Zur Erfül­lung der Lehr­tä­tig­keit sind sehr gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift zwin­gend erfor­der­lich. Gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift wer­den vor­aus­ge­setzt.

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie. Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung (Anschrei­ben inkl. Dar­le­gung der Moti­va­tion, Lebens­lauf sowie rele­vante Zeug­nis­un­ter­la­gen) rich­ten Sie bitte bis zum 25.08.2021 in elek­tro­ni­scher Form (als zusam­men­hän­gen­des PDF-Doku­ment) an

E-Mail: sekretariat@ifma.uni-hannover.de

oder pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Mas­siv­bau
Appel­straße 9A
30167 Han­no­ver

Für Aus­künfte steht Ihnen Herr Dr.-Ing. Boso Schmidt (Tele­fon: 0511 762-3355,E-Mail: schmidt@ifma.uni-hannover.de) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.